RoHS-Richtlinie

RoHS-Richtlinie

Die RoHS-Richtlinie und RoHS-Bestimmungen in Großbritannien traten im Juli 2006 in Kraft. Sie behandeln "die Beschränkung der Verwendung bestimmter gefährlicher Stoffe in Elektro- und Elektronikgeräten".

RoHS verbietet die Einführung neuer Elektro- und Elektronikgeräte auf dem EU-Markt, die einen höheren Gehalt an diesen gefährlichen Stoffen aufweisen.

Cadmium (Cd) und seine Bestandteile < 0,01%
Blei (Pb) und seine Bestandteile < 0,1%
Quecksilber und sechswertiges Chrom (Cr6+) < 0,1%
Polybromierte Biphenyle (PBB) < 0,1%
Polybromierte Diphenylether (PBDE) < 0,1%

Es gibt eine Reihe von Ausnahmen für den Einsatz solcher gefährlicher Substanzen für spezifische, technische Anwendungen, wo zur Zeit keine Alternativen existieren.

HK Wentworth Ltd., Handel treibend als AF International ist sich der Anforderungen von RoHS umfassend bewusst und verpflichtet sich, eine vollkommen konforme Produktpalette anzubieten. Alle Produkte von AF International für die Elektronikindustrie sind RoHS konform, solange es nicht anderweitig ausgewiesen ist.

Teil unseres Produktentwicklungsprogramms besteht darin, dass alle neuen Produkte im Hinblick auf RoHS-Konformität entwickelt werden. Dies ist auch als Bestandteil in unsere Unternehmens-Umweltpolitikrichtlinien integriert worden. HK Wentworth überprüft als verantwortungsvoller Hersteller kontinuierlich diese Standards, um sicherzustellen, dass alle Produkte der AF International-Marke konform bleiben.